Covid 19 | Informationen zur aktuellen Lage

Zuletzt aktualisiert: 02.11.2020


aktuell

Wir alle sind seit geraumer Zeit auf die eine oder andere Weise von COVID-19 und den Auswirkungen der daraus resultierenden Einschränkungen auf unser Leben betroffen.

In unseren Einrichtungen pflegen und betreuen wir die Menschen, die als besondere Risikogruppe gelten. Deshalb muss der Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sie täglich versorgen, weiterhin an erster Stelle stehen.

In Absprache mit dem Bewohner/innenbeirat passen wir unsere Vorsichtsmaßnahmen unter Berücksichtigung der aktuellen SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung, der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie weiterer behördlicher Informationen regelmäßig an.

Welche Regelungen bei Besuchen in unseren Einrichtungen Anwendung finden, können Sie den folgenden „häufig gestellten Fragen“ entnehmen.

Selbstverständlich sind Besuche möglich. Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, folgende Punkte zu beachten:

  • Wir haben feste Besuchstage eingerichtet: Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag.
  • Besuche sind nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich. Bitte rufen Sie dazu unsere zentrale Telefonnummer in der Einrichtung an.
  • Es sind sowohl vormittags als auch nachmittags Besuchszeiten eingerichtet.
  • Aktuell darf eine Person pro Bewohner/in zu Besuch kommen.
  • Unsere Eingangstüren sind dauerhaft geschlossen, nutzen Sie bitte die Klingel. Wir werden Ihnen schnellstmöglich öffnen. Wenn unsere Mitarbeiter/innen gerade in der Einrichtung beschäftigt sind, bitten wir Sie um einen Augenblick Geduld. Der/die Besucher/in darf keine Atemwegsinfektion oder Erkältung haben.
  • Eigener Mund-Nase-Schutz ist mitzubringen und während des gesamten Aufenthaltes zu tragen.
  • Ja, dies ist möglich. Die aktuellen Anordnungen der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung sind dabei zu berücksichtigen und Kontakte auf ein absolut notwendiges Maß zu reduzieren.
  • In dieser besonderen Situation tut beispielsweise ein Spaziergang sehr gut. Bitte halten Sie sich dabei trotzdem an die bekannten Vorsichtsmaßnahmen, insbesondere das Tragen der Schutzmaske.
  • All unsere einschränkenden Maßnahmen haben bislang dazu beigetragen, unsere Bewohner/innen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Gemeinschaftseinrichtungen wie unsere erfordern besonders verantwortungsbewusstes Handeln von jeder/jedem.

Ja, selbstverständlich  freuen wir uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei uns. Unsere Personalgewinnungsmaßnahmen sind langfristig angelegt und unsere Teams freuen sich über fachlich qualifizierte und motivierte neue Team-Kolleg/innen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit COVID-19 bitten wir Sie jedoch,

  • mit unserer Heimleitung telefonisch einen Termin zu vereinbaren,
  • die Einrichtung mit eigenem Mund-Nase-Schutz zu betreten und
  • sich in die Besucherliste an der Rezeption der Einrichtung einzutragen und dort zu warten.
  • Wir werden Sie zum Termin abholen.

Ja, wir nehmen bei Verfügbarkeit von freien Plätzen nach wie vor neue Bewohner/innen auf. Hierbei bitten wir die Hinweise unserer Sozialdienste zu beachten und die aktuell für eine Aufnahme erforderlichen gesundheitlichen Gutachten beizubringen und Hinweise zu befolgen.

Sie betreten das Haus mit Mund-Nase-Schutz. Weiterhin bitten wir Sie höflichst, folgende Regelungen zu beachten:

  1. Ein Besuch ist nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.
  2. Mund-Nase-Schutz ist während des gesamten Aufenthaltes zu tragen.
  3. Führen Sie bitte im Eingangsbereich eine Händedesinfektion durch. Unsere Mitarbeiter/innen am Empfang weisen Sie gegebenenfalls kurz darin ein.
  4. Bitte füllen Sie unseren Besuchsfragebogen vollständig aus.
  5. Halten Sie bitte die Abstandsregelung von mindestens 1,5 m zum Bewohner/ zur Bewohnerin ein.
  6. Wir bitten Sie, keinen Kontakt zu anderen (ggf. bekannten) Bewohner*innen aufzunehmen und unbedingt die Abstandsregelung einzuhalten.
  7. Um unter Einhaltung der bekannten Schutzmaßnahmen möglichst viele Besuche zu ermöglichen, sind die Besuche derzeit auf eine Stunde begrenzt.
  8. Während des Besuchs ist die Begegnung im Garten/ an der frischen Luft der sicherste Weg zum Schutz aller Bewohner/innen. Ansonsten steht Ihnen der für Sie reservierte Tisch im Foyer oder Saal zur Verfügung. Bitte achten Sie auch dabei mit auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m und lassen Sie durchgehend Ihre Schutzmaske (über Mund und Nase) auf.
  9. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auf einen Ausschank von Getränken und Speisen an Besucher/innen derzeit verzichtet wird.

Nein, ein Verzehr von Speisen und Getränken ist derzeit während des Besuches grundsätzlich nicht möglich. Sie können aber dem/ der besuchten Bewohner/in gern etwas mit nach oben geben.

Als Träger vollstationärer Pflegeeinrichtungen sind wir angehalten, die Vorgaben der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung umzusetzen. Entsprechend § 4 dieser Verordnung ist von Besucher/innen in Pflegeeinrichtungen ein Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir von unserem Hausrecht Gebrauch machen und Besucher/innen aus der Einrichtung verweisen können, wenn Hygiene- und Verhaltensregeln nicht befolgt werden.
Soweit wird es aber sicherlich nicht kommen. Wir setzen auch weiterhin großes Vertrauen in die gemeinsame Umsetzung der Schutzmaßnahmen für die Bewohner/innen unserer Einrichtungen.

© 2020 copyright | PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH | Joachimsthaler Str. 2 | 13055 Berlin

style and design | the brain by elementor 2018